Treppenfliesen

Vom Profi anbieten lassen
Auch Treppen gehören mit zu den Gefahrenzonen im Haus. Stürze an Treppen gehen meist nicht glimpflich aus und führen zu schweren Verletzungen oder sogar zum Tode. Das heißt, bei der Planung von Innen- und Außentreppen ist Sorgfalt geboten. Die Vorgaben sind eindeutig und über Jahre den Problembereichen angepasst. Dennoch wird gerade im Treppenbau zunehmend schlampig gearbeitet und die Trittsicherheit teils gänzlich missachtet. Fatal für Menschen die gehbehindert sind oder aufgrund ihres Alters einfach nicht mehr gehsicher die Treppe nutzen können. Oft werden dann Kompromisse eingegangen, weil man in jungen Jahren die tatsächlichen Gefahren unterschätzt oder der Verleger diese abtut, so dann nach dem Motto: „Ist doch alles gar nicht nötig!“ Insofern über Jahrzehnte gewachsene Erfahrungswerte missachtet werden, die dann im alter merklich Probleme schaffen.
Lassen Sie sich auf solche unsachgemäßen Kompromisse nicht ein. Die Ansprüche sind klar und dann auch zu erfüllen.
Wir prüfen Ihre Treppenanlagen explizit und errichten Belagsarbeiten, ob Innen- oder Außentreppen, nur anhand den technisch notwendigen Vorgaben. Auch Ihre zu sanierende Treppenanlage hat solche Kriterien im fertig sanierten Zustand zu erfüllen. Gerade im öffentlichen Bereichen, wozu dann auch Ihr Mietobjekt gehört, müssen Treppenanlagen im fertigen Zustand die neuesten Kriterien erfüllen. Tun Sie das nicht, entfällt ggf. der Versicherungsschutz gänzlich und Sie können als Betreiber eines solchen Objektes haftbar gemacht werden.
Wir prüfen Ihre Treppenanlagen explizit und lückenlos auf die zu erfüllenden Eigenschaften. Planen neu herzurichtende Treppenbeläge auf der Basis sämtlicher notwendiger Kriterien, so dass Ihre Treppenlagen auch morgen noch sicher begangen werden können. Selbstverständlich erhalten Sie dazu von uns die entsprechenden Planungsunterlagen für Ihre Unterlagen, auf die Sie auch morgen dann noch zugreifen können, sofern Ihre Treppenanlagen in Zweifel gezogen werden sollte.
Kann Ihr Handwerker das alles leisten?
Wenn der Experte nur über sogenannte Bauernschläue verfügt, kommt sowas dabei raus.
Hier sind in einem Mehrfamilien Treppenhaus das 2014 errichte wurde sämtlich Treppen (Fluchtwegtreppen) falsch konstruiert und gebaut worden. Der Rohbauern, der in der Region ein hohes Ansehen genießt, war in keiner Form einsichtig und tat seine Mangelarbeit ab, bzw. verstand letztendlich gar nicht worum es geht. Das sind „Fachunternehmer“, die das Handwerk in keinem Fall braucht und die in Ihrer Ausbildung wohl nichts verstanden haben, bzw. dessen Augenmerk wohl nur noch in Richtung schneller Profit gerichtet ist.
Hier war das osteuropäische Team am Werk.
Die völlig mangelhaften WDV-Systemarbeiten mal außer achte gelassen, wurde an der Kelleraußentreppe alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte. Um nur einiges zu nennen: Ablauf falsch installiert und erst garnicht an den Kanal angeschlossen. Keine Abdichtung. Kontergefälle. Falsche Anschlusshöhen, u. f. m..
Der Preis war hier nicht ausschlaggeben, so die Geschädigte. Ob man das dann glauben mag!
Letztendlich musste das „Fachunternehmern“ das auch andere aufs übelste geschädigt hatte und seit Jahren schon agierte, Insolvenz anmelden. Schaden: rund 45.000,- €.
Das kommt dabei raus, wenn man nach dem Motto: „Geiz ist geil“, agiert.
Mal sehen, welch Interessante Sanierungsprojekte uns aus den letzten 15 Jahren noch erwarten.
Wir wissen wie’s geht und werden das schon richten!

Schall im Treppenhaus, was ist den das?

Als Vermieter wird man schnell damit konfrontiert, wenn der Mieter der Wohnung darunter keine Ruhe findet, weil Klopfgeräuche aus der Wohnung darüber oder eben aus dem Treppenhaus in Nächte lang wach halten. Und wer ständig und immer wieder um seinen Schlafen gebracht wird, der weiß worum es geht.
Deswegen gibt es schon sehr lang bauliche Vorgaben, die dem entgegenwirken können, wenn man das Gesamtgeschehen versteht. Die Kriterien an Bauprojekte sind klar vorgegeben und gelten auch für Sanierungsprojekte, wo diese aus Kostengründen aber häufig gänzlich missachte werden. Wo keiner nachfragt, wird es auch keinen geben, der sich darüber beschwert.
Gerade Treppenlagen in Mehrfamilienhäuser, aber auch im eigenen Haus, können so konstruiert und gebaut werden, dass man Schalllärm, der durch das Begehen entsteht, so gut wie vermieden werden kann. Aber wie so häufig, wird aus Unerfahrenheit und weil man das Gesamtgeschehen ja auch garnicht so richtig versteht mangelhaft gebaut. So nach dem Motto: „Haben wir schon immer so gemacht.“
Spätestens dann, wenn erste Anwaltschreiben der Mieter auf Sie zukommen, weil der Mieter sich durch Lärm gestört fühlt, dann wird man auch den Schallschutz explizit sein Augenmerk schenken. In der Regel sind jedoch dann die Mangelverursacher nicht mehr greifbar.
Als Fachunternehmen kenn wir die technischen Vorgaben explizit und wissen worauf es in jedem Detail ankommt.
Kann Ihr Handwerker das alles Leisten?

Ihrer Nachricht zu Treppenfliesen

Sie sind an unseren Leistungen interessiert? Schicken Sie uns Ihre Anfrage!